3. Mannschaft: alle Relegationsspiele gewonnen

Nach einer tollen Rückrunde mit lediglich einem nicht gewonnenen Spiel (in Refrath) hatten wir uns bereits vorzeitig den dritten Platz der Abschlusstabelle gesichert. Damit mussten/durften wir am 04.05. in Bürrig zur Entscheidungsrunde antreten. Gegen Bürrig III und TG Mülheim IV waren wir – nach eigener Einschätzung – klarer Favorit. Mit Jürgen, Bernd, Sinisa und Christian hatten wir auch eine starke Truppe zusammen und konnten insofern die Auszeit von Josef und Benjamin voraussichtlich kompensieren. Das gelang jedoch letztendlich nur knapp:

Gegen Mülheim spielten wir beide Doppel in fünf Sätzen, von denen jedoch nur eines gewonnen wurde: Sinisa und Christian. Die ersten vier Einzel gingen 2:2 aus. Jürgen und Sinisa kamen noch nicht recht in Schwung. Der zweite Durchgang ging mit 3:1 an uns. Sinisa kam inzwischen besser zurecht, Bernd und Christian gewannen jeweils in vier Sätzen. Und im letzten Durchgang (2:1) reichten dann zwei klare Siege von Jürgen („Ich hoffe, dass ich heute überhaupt was gewinne.“) und Christian, um den Sack zu zu machen.
Jürgen: 1:2, Bernd: 2:0, Sinisa: 1:2, Christian 3:0, Doppel 1:1: 8:5

Unser anschließendes Spiel gegen Bürrig gestaltete sich ähnlich knapp. Diesmal gewannen nur Jürgen und Bernd ihr Doppel. Der erste Durchgang Einzel endete 2:2. Lediglich Jürgen und Christian konnten punkten. Grundstein für den späteren Sieg war die zweite Runde, in der ein an diesem Tag sehr starker Pitt Schloßmacher gegen Bernd zwar sein Einzel gewann, für unsere Farben jedoch Jürgen, Sinisa und Christian punkten konnten. Der letzte Durchgang begann dann eher unglücklich. Zwar konnte Sinisa gegen die Nr. 1 zunächst einen Zwei-Satz-Rückstand wettmachen, verlor dann am Ende den entscheidenden Satz 8:11. Das gleiche Ergebnis musste Jürgen einstecken, war aber gefühlt nur aufgrund von 20 Netzrollern zu bezwingen. Dennoch zuversichtlich gingen wir in die letzten beiden Einzel und sollten am Ende Recht behalten. Bernd gewann 3:0 und Christian musste lediglich den dritten Satz in der Verlängerung abgeben.
Jürgen: 1:2, Bernd: 2:1, Sinisa: 1:2, Christian 3:0, Doppel 1:1: 8:6

Insgesamt freuen wir uns über zwei gewonnene Spiele, die wir – ganz Tischtennis-Genießer – bis zur Neige ausgekostet haben. Es hätte aber ruhig etwas weniger spannend sein dürfen. Große Anerkennung an unsere spielfreudigen Gegner!

Wir erreichen damit den zweiten Anwartschaftsplatz auf die 2. Kreisklasse. Die Mannschaft wird in der nächsten Saison wahrscheinlich auf einigen Positionen etwas verändert aussehen, aber hoffentlich weiter mit Spaß und Einsatz am Tisch stehen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.