Tischtennisverein 59 Bergisch Gladbach e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News Bezirkspokalsieger

Bezirkspokalsieger

Am vergangenen Sonntag (18.3.) holten die Sieger vom Kreispokal (Hendrik, Mafi, Michael und Tobi) den nächsten Titel, denn sie gewannen die weiterführende Runde der Kreispokalsieger auf Bezirksebene und brachten den zweiten Pokal für den TTV nach Hause. Der Erfolg wurde vom Bezirk sogar mit einem Pokal für jeden der Vier belohnt und damit qualifizierten sie sich für eine weitere Runde auf westdeutscher Ebene; dass gabs noch nie in der Vereinsgeschichte.

Am frühen Sonntagmorgen fuhr das junge Team nach Kerpen, um das Viertelfinale gegen Borussia Brand (Kreis Aachen) anzutreten. Der Gegner war kein leichter (TTR 1685, 1615 und 1515), sodass man alles für ein Weiterkommen geben musste. In den Einzeln traten Tobi, Michael und Hendrik an, Mafi spielte nur Doppel. Gegen die Nummer eins von Brand war Michael chancenlos, Tobi konnte sein Spiel souverän 3:0 gewinnen. Spannend wurde es in Hendriks Einzel, denn er konnte sich erst im fünften Satz zur 2:1-Führung durchsetzen, sodass der Druck auf das darauffolgende Doppel nicht ganz so groß war. Mafi, der noch nicht warm gespielt war, kam schlecht ins Spiel und auch Michael zeigte wenig seiner sonst guten Doppel-Qualität und so lagen die beiden schnell 0:2 hinten. Erst im dritten Satz wurde es gegen die starken Gegner deutlich besser, aber letzlich unterlagen sie im vierten Satz. Beim Stand von 2:2 mussten nun wieder Tobi und Michael ran, Tobi gegen den Einser und Michael gegen den Dreier. Beide schafften es zu gewinnen, Tobi nach zwei hart umkämpften Sätzen 3:1, ebenso Michael zum 4:2- Gesamtsieg! Damit war die erste Hürde zum Pokal genommen, ein starker Gegner besiegt.

Im Halbfinale ging es dann gegen SV Leuscheid, dem Kreispokalsieger von Rhein-Sieg. Dies war spielerisch auch eine der besten Mannschaften, die um den Titel mitspielten, denn ihre TTR lagen recht ausgeglichen zwischen 1580 und 1630. Gegen den Einser verzweifelte Michael nach gutem Start an seiner Noppe und unterlag 0:3. Tobi hatte sein Spiel schon fast 3:1 gewonnen, ehe das Spiel doch noch kippte und er im fünften Satz zwei Matchbälle abwehren musste. Mit sensationellen Bällen schaffte er es zu gewinnen und wendete das drohende Pokalaus ab, denn auch Hendrik unterlag wie Michael, trotz toller Aufholjagd nach 0:2- Sätzen im Schlusssatz. Dank Tobis Sieg ging man nur mit einem 1:2-Rückstand ins Doppel, welches aber zwingend gewonnen werden musste, um nicht auf das große Wunder in der zweiten Einzelrunde zu hoffen. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz wurden Mafi und Michael immer besser, glaubten an sich und ihre Erfolge, sodass sie die Gegner mit tollen Ballwechseln verdient 3:1 besiegten und zum 2:2 ausglichen. Nun mussten wieder Tobi und Michael ran, konnten den Finaleinzug perfekt machen, aber auch zur Abreise scheitern. Beide spielten super, konnten 3:0 gewinnen, die kleine Sensation war perfekt, Platz zwei sicher.

Mit dem Finaleinzug war jedoch gefühlt alllen klar, dass der Titel Bezirkspokalsieger an den TTV ging, da der Finalgegner, der zuvor eher Losglück hatte, deutlich schwächer schien. Tobi, Michael und Mafi im Einzel und Hendrik mit Mafi im Doppel, machten mit Leichtigkeit alles zum 4:0 klar und freuten sich, ihr Ziel erreicht zu haben. Die von Mafi extra für diesen Tag entworfenen^^ Trikots werden nun neben "Kreispokalsieger", auch den Aufdruck "Bezirkspokalsieger" bekommen!

Wer weiß was die Vier am 8.4. in Ottmarsbocholt (Kreis Coesfeld) erreichen...;)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 25. März 2018 um 11:44 Uhr