2. Herren: 1:9 in Biesfeld 3

Erstmals in dieser Saison treten wir leider unvollständig an. Frank und die 3 tapferen Musketiere aus der 3. Mannschaft liefern dem verständnisvollen Spitzenteam  einen beherzten Fight. Das großartig harmonierende Doppel Frank / René erspielen sich 2 Satzgewinne bevor Frank sogar noch einen draufsetzt und gegen den sicher favorisierten Bodo Grajewski mit 3:1 den Ehrenpunkt fürs Team holt. Im Einzel spielen René,  Marlon und Ralf hochklassig. Die beiden ersteren belohnen sich mit jeweils einem eher unerwarteten Satzgewinn, was Ralf trotz sehr guter Leistung verwehrt bleibt. Frank macht den Abschluss gegen den in dieser Saison ungeschlagenen jungen Spitzenspieler der Gastgeber, der zumindest in 2 Sätzen um den Erfolg zeitweise „bangen“ muss.

1. Herren: 1:9 in Refrath

Die sehr kurze Anreise zum Auswärtsspiel in Refrath treten heute Hendrik, Pascal, Michail, Bernd, Mattes und Josef an. 

Die Doppel gehen direkt zu Beginn allesamt an die Gastgeber. Bernd und Josef schnuppern am Punktgewinn, können den fünften Satz jedoch nicht für sich entscheiden. In den Einzeln muss sich Pascal dem Spitzenspieler der Gastgeber klar in drei Sätzen geschlagen geben, während Hendrik das macht, was er am Besten kann: im fünften Satz verlieren. Dieses Mal 12:14 und  somit erneut nicht für die gute Leistung belohnt. In der Mitte verliert Bernd zwar klar in drei, hat aber in jedem Satz Chancen, das Ding zu seinen Gunsten zu entscheiden. Michail muss sich dieses Mal ebenfalls dem unangenehmen Spiel seines Gegners geschlagen geben. Unten gehen dann beide Spiele in den fünften Satz gegen die Nachwuchsspieler der Gegner. Während Josef sich knapp geschlagen geben muss, kann Mattes uns den Ehrenpunkt erkämpfen. Zum Abschluss unterliegt Hendrik zwar deutlich in drei, kann aber gegen den Spitzenspieler (eigentlich auch eine Liga drüber zuhause) gut mithalten und sich lediglich nicht mit einem Satzgewinn belohnen. 

Damit beenden wir die Hinrunde auf dem letzten Platz bei 4:18 Punkten. Mal sehen was die Rückrunde bringt. 

1. Herren: 9:5 gegen Wiehl 2

Dank des kurzfristigen Einsatzes unseres Edeljokers Lars spielen wir das Spiel mit der nominell besten Aufstellung der Saison: Lars, Timo, Hendrik, Pascal, Michael und Bernd. 

Die Doppel gehen gut los. Timo und Pascal können ihr Doppel in vier Sätzen gewinnen, während Lars und Bernd knapp in vier unterliegen. Hendrik und Michael spielen nicht gut, können sich aber in der Verlängerung des fünften Satzes zum Sieg retten. Lars spielt als wäre er nie weg gewesen und siegt Dominant in drei. Timo kann leider seine starke Leistung der Vereinsmeisterschaften nicht duplizieren und unterliegt in vier Sätzen. Hendrik, erstmals in der Mitte und leider nicht besonders gut heute, sichert sich den Sieg im fünften Satz, während Pascal in eben jenem hauchdünn unterliegt. Unten ist Micha die gewohnte Bank und siegt souverän in drei Sätzen. Bernd spielt stark, belohnt sich aber nicht und verliert im vierten Satz. Oben setzt Lars danach seine beeindruckende Leistung fort und siegt auch im zweiten Spiel mit 3:0. Timo kann auch im zweiten Spiel nicht zulegen und verliert erneut in vier. Hendrik, immer noch nicht gut, macht es extrem spannend und setzt sich mit 11:9 im fünften Satz durch. Da kann sich auch Pascal dieses Mal für seine Leistung belohnen und bringt uns so endgültig auf die Siegerstraße. Ein bärenstarker Micha macht mit seinem 3:1 Sieg den zweiten Saisonsieg perfekt. 

Nächste Woche steht das letzte Spiel der Hinrunde an. Es geht zum Derby nach Refrath. 

2. Herren: 9:4 in Bärbroich 4

Bis zum 4:4 ein spannender Ergebnisverlauf, der Spielverlauf bleibt sogar bis zum Sieg nichts für schwache Nerven. Sage und schreibe 22 Sätze enden mit nur 2 Punkten Differenz, offenbar in der überwiegenden Mehrzahl für uns. Nach 1:2 Start im Doppel gleicht Bernd im oberen Paarkreuz aus. Josef und Matthias bringen uns wieder in Front. Nachdem Dominik uns die 5:4 Führung nach dem Ablauf der ersten Einzelrunde erspielt hat, läuft es optimal für uns. Frank und erneut Bernd Punkten im oberen Paarkreuz,  bevor Josef und Matthias uns den Teamerfolg bescheren,  der uns sicher noch sehr nützlich sein dürfte beim Ziel Klassenerhalt 1. Kreisklasse. Großer Dank auch an Ralf, der sich stark formverbessert zeigt, wenngleich noch nicht erfolgreich. 

1. Herren: 2:9 in Dümmlinghausen

So langsam kommt so etwas ähnliches wie Konstanz in unsere Aufstellung rein. Dieses Mal starten wir mit Hendrik, Pascal, Frank, Michael, Bernd und Mattes. 

Aber schon die Doppel starten schlecht gegen die gut aufgestellten Doppel der Gegner und gehen allesamt an den Gastgeber. Hendrik und Pascal oben haben keine Chance und verlieren jeweils klar 0:3. Michael macht es besser und holt sich sein Spiel nach starker Leistung mit 3:2. Frank kann immerhin einen Satz gewinnen, muss sich dann aber klar geschlagen geben. Dann gehen die fünf Satz Spiele weiter: Mattes kann seine 2:0 Führung nicht ins Ziel bringen und verliert. Bernd macht es besser und holt sich den fünften Satz und den zweiten Sieg für uns. Hendrik spielt stark verbessert, führt 2:0 gegen den Spitzenspieler, nur um das Ganze denkbar knapp mit 11:13 im fünften Satz zu verlieren. Geburtstagskind Pascal hatte sein zweites Spiel vorgezogen, konnte sich aber nicht mit einem Satzgewinn selbst beschenken. 

Nächste Woche steht das wichtige Spiel gegen Wiehl 2 an. 

2. Herren: 9:0 in Bärbroich 5

Das war ja ‚mal ein deutlicher Erfolg mit 4 Stammspielern und den sehr erfolgreichen Dominik und Maximin. Nur 4 Sätze müssen wir den netten Gastgebern überlassen.  Zum Gesamtbild gehört aber auch die zeitweise große Gegenwehr, die sich jedoch dank unserer größeren Fortune zum Satzende hin nicht in weiteren Satzverlusten ausdrückt. Wir gewinnen 11 von 12 knappen Sätzen 11:9 bzw in der Verlängerung. 

Kommende Woche an gleicher Stelle wird es gewiss ungleich schwieriger. 

2. Herren: 4:9 gegen Rösrath

Doppel-Fehlstart, alle 3 gehen recht sang- und klanglos verloren. Im Einzel sollte es dann etwas besser laufen, aber die knappest mögliche 5-Satz-Niederlage nach aufgeholtem 1:6 Rückstand im 4. Satz von Frank ließ nichts Gutes ahnen. Michael und Bernd überzeugen mit je 2 gewonnenen Einzeln. Für die wacker kämpfenden Armin und Marlon ist immerhin ein Satzgewinn drin, bei Dominik sogar 2. Er muss sich dann im 5. Satz knapp geschlagen geben, ebenso wie Frank in seinem zweiten Einzel. 22:30 Sätze zeigen,  dass wir es dem Tabellenführer zeitweise schwer gemacht haben. 

 

 

1. Herren: 0:9 gegen Wiehl

Im erwartet schweren Spiel gegen das Spitzenteam aus Wiehl stehen wir am Ende ohne Spielgewinn da. In der Aufstellung Timo, Hendrik, Pascal, Frank, Bernd und Mattes sprangen lediglich acht gewonnene Sätze raus. Timo und Pascal konnten gegen das unangenehme Doppel 2 inklusive Rollstuhlfahrer und den entsprechenden Sonderregeln im fünften Satz nicht noch eine Schippe drauf legen, während Hendrik und Mattes gegen das Spitzendoppel komplett chancenlos waren. Frank und Bernd machten es etwas besser und konnten wenigstens einen Satz gewinnen. Danach sorgte Timo fast für die Überraschung, konnte seine 2:0 Führung aber mit schwindender Kondition nicht ins Ziel bringen und verlor denkbar knapp in der Verlängerung des fünften Satzes. Hendrik schlug sich achtbar gegen den Spitzenspieler der Gegner, konnte allerdings nur einen Satz für sich verbuchen. In der Mitte konnten Frank und Pascal trotz hoher Führungen und etlicher Satzbälle keinen Satz holen, bevor Bernd und Mattes unten wenigstens jeweils einen holen konnten.  Am Ende war die klare Niederlage doch etwas zu hoch, aber absolut verdient. Nächste Woche geht es weiter in Dümmlinghausen. 

3. Herren gewinnt 8:3 beim Tabellenführer

Nach einer geschlossen starken Leistung belohnen wir uns und können den bislang fünf mal siegreichen Gegner Ensen-Westhoven IV deutlich in die Schranken weisen. Maximin und Andreas W. gewinnen ihr Doppel, im Einzel steuern alle weitere Punkte bei. Nach Siegen von Dominik (2), Maximin (2), Waldemar (2) und Andreas treten wir fröhlich die Heimreise an. So beißen wir uns oben fest in der Tabelle; in den beiden Spielen am kommenden Wochenende wird man dann sehen, ob wir den positiven Trend bestätigen können. Wir sind motiviert.

1. Herren: 1:4 Pokalniederlage gegen Troisdorf

Das 1:4 bei 3:14 Sätzen klingt am Ende irgendwie sehr viel klarer, als es das Spiel war. Hendrik belohnt sich für sein Comeback nach 0:2 Rückstand und holt den Sieg im fünften Satz. Danach gibt es leider keine Sätze mehr für uns zu holen. Michail verliert recht klar mit 0:3 gegen die unangenehme Noppe des gegnerischen Spitzenspielers. Mattes kann die Sätze wesentlich knapper gestalten, aber auch nicht zählbares holen. Im Doppel sind Michail und Timo gefühlt jeden Satz dran, können aber keinen für sich gewinnen. Hendrik spielt gegen den Spitzenspieler (fast 1800 TTR) der Gäste ein starkes Spiel, verliert aber trotz mehrerer Satzbälle alle drei Sätze mit zwei Punkten Differenz. Mattes schaffte es im Parallelspiel in den fünften Satz, durfte sich aber auf Grund der feststehenden Niederlage nicht belohnen. 

Freitag geht es in der Liga gegen den Favoriten aus Wiehl weiter.