1. Herren: 1:9 in Refrath

Die sehr kurze Anreise zum Auswärtsspiel in Refrath treten heute Hendrik, Pascal, Michail, Bernd, Mattes und Josef an. 

Die Doppel gehen direkt zu Beginn allesamt an die Gastgeber. Bernd und Josef schnuppern am Punktgewinn, können den fünften Satz jedoch nicht für sich entscheiden. In den Einzeln muss sich Pascal dem Spitzenspieler der Gastgeber klar in drei Sätzen geschlagen geben, während Hendrik das macht, was er am Besten kann: im fünften Satz verlieren. Dieses Mal 12:14 und  somit erneut nicht für die gute Leistung belohnt. In der Mitte verliert Bernd zwar klar in drei, hat aber in jedem Satz Chancen, das Ding zu seinen Gunsten zu entscheiden. Michail muss sich dieses Mal ebenfalls dem unangenehmen Spiel seines Gegners geschlagen geben. Unten gehen dann beide Spiele in den fünften Satz gegen die Nachwuchsspieler der Gegner. Während Josef sich knapp geschlagen geben muss, kann Mattes uns den Ehrenpunkt erkämpfen. Zum Abschluss unterliegt Hendrik zwar deutlich in drei, kann aber gegen den Spitzenspieler (eigentlich auch eine Liga drüber zuhause) gut mithalten und sich lediglich nicht mit einem Satzgewinn belohnen. 

Damit beenden wir die Hinrunde auf dem letzten Platz bei 4:18 Punkten. Mal sehen was die Rückrunde bringt. 

1. Herren: 9:5 gegen Wiehl 2

Dank des kurzfristigen Einsatzes unseres Edeljokers Lars spielen wir das Spiel mit der nominell besten Aufstellung der Saison: Lars, Timo, Hendrik, Pascal, Michael und Bernd. 

Die Doppel gehen gut los. Timo und Pascal können ihr Doppel in vier Sätzen gewinnen, während Lars und Bernd knapp in vier unterliegen. Hendrik und Michael spielen nicht gut, können sich aber in der Verlängerung des fünften Satzes zum Sieg retten. Lars spielt als wäre er nie weg gewesen und siegt Dominant in drei. Timo kann leider seine starke Leistung der Vereinsmeisterschaften nicht duplizieren und unterliegt in vier Sätzen. Hendrik, erstmals in der Mitte und leider nicht besonders gut heute, sichert sich den Sieg im fünften Satz, während Pascal in eben jenem hauchdünn unterliegt. Unten ist Micha die gewohnte Bank und siegt souverän in drei Sätzen. Bernd spielt stark, belohnt sich aber nicht und verliert im vierten Satz. Oben setzt Lars danach seine beeindruckende Leistung fort und siegt auch im zweiten Spiel mit 3:0. Timo kann auch im zweiten Spiel nicht zulegen und verliert erneut in vier. Hendrik, immer noch nicht gut, macht es extrem spannend und setzt sich mit 11:9 im fünften Satz durch. Da kann sich auch Pascal dieses Mal für seine Leistung belohnen und bringt uns so endgültig auf die Siegerstraße. Ein bärenstarker Micha macht mit seinem 3:1 Sieg den zweiten Saisonsieg perfekt. 

Nächste Woche steht das letzte Spiel der Hinrunde an. Es geht zum Derby nach Refrath. 

1. Herren: 2:9 in Dümmlinghausen

So langsam kommt so etwas ähnliches wie Konstanz in unsere Aufstellung rein. Dieses Mal starten wir mit Hendrik, Pascal, Frank, Michael, Bernd und Mattes. 

Aber schon die Doppel starten schlecht gegen die gut aufgestellten Doppel der Gegner und gehen allesamt an den Gastgeber. Hendrik und Pascal oben haben keine Chance und verlieren jeweils klar 0:3. Michael macht es besser und holt sich sein Spiel nach starker Leistung mit 3:2. Frank kann immerhin einen Satz gewinnen, muss sich dann aber klar geschlagen geben. Dann gehen die fünf Satz Spiele weiter: Mattes kann seine 2:0 Führung nicht ins Ziel bringen und verliert. Bernd macht es besser und holt sich den fünften Satz und den zweiten Sieg für uns. Hendrik spielt stark verbessert, führt 2:0 gegen den Spitzenspieler, nur um das Ganze denkbar knapp mit 11:13 im fünften Satz zu verlieren. Geburtstagskind Pascal hatte sein zweites Spiel vorgezogen, konnte sich aber nicht mit einem Satzgewinn selbst beschenken. 

Nächste Woche steht das wichtige Spiel gegen Wiehl 2 an. 

1. Herren: 0:9 gegen Wiehl

Im erwartet schweren Spiel gegen das Spitzenteam aus Wiehl stehen wir am Ende ohne Spielgewinn da. In der Aufstellung Timo, Hendrik, Pascal, Frank, Bernd und Mattes sprangen lediglich acht gewonnene Sätze raus. Timo und Pascal konnten gegen das unangenehme Doppel 2 inklusive Rollstuhlfahrer und den entsprechenden Sonderregeln im fünften Satz nicht noch eine Schippe drauf legen, während Hendrik und Mattes gegen das Spitzendoppel komplett chancenlos waren. Frank und Bernd machten es etwas besser und konnten wenigstens einen Satz gewinnen. Danach sorgte Timo fast für die Überraschung, konnte seine 2:0 Führung aber mit schwindender Kondition nicht ins Ziel bringen und verlor denkbar knapp in der Verlängerung des fünften Satzes. Hendrik schlug sich achtbar gegen den Spitzenspieler der Gegner, konnte allerdings nur einen Satz für sich verbuchen. In der Mitte konnten Frank und Pascal trotz hoher Führungen und etlicher Satzbälle keinen Satz holen, bevor Bernd und Mattes unten wenigstens jeweils einen holen konnten.  Am Ende war die klare Niederlage doch etwas zu hoch, aber absolut verdient. Nächste Woche geht es weiter in Dümmlinghausen. 

1. Herren: 1:4 Pokalniederlage gegen Troisdorf

Das 1:4 bei 3:14 Sätzen klingt am Ende irgendwie sehr viel klarer, als es das Spiel war. Hendrik belohnt sich für sein Comeback nach 0:2 Rückstand und holt den Sieg im fünften Satz. Danach gibt es leider keine Sätze mehr für uns zu holen. Michail verliert recht klar mit 0:3 gegen die unangenehme Noppe des gegnerischen Spitzenspielers. Mattes kann die Sätze wesentlich knapper gestalten, aber auch nicht zählbares holen. Im Doppel sind Michail und Timo gefühlt jeden Satz dran, können aber keinen für sich gewinnen. Hendrik spielt gegen den Spitzenspieler (fast 1800 TTR) der Gäste ein starkes Spiel, verliert aber trotz mehrerer Satzbälle alle drei Sätze mit zwei Punkten Differenz. Mattes schaffte es im Parallelspiel in den fünften Satz, durfte sich aber auf Grund der feststehenden Niederlage nicht belohnen. 

Freitag geht es in der Liga gegen den Favoriten aus Wiehl weiter. 

1. Herren: 2:9 in Seelscheid

Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer konnten wir dieses Spiel mit unserer stärksten Aufstellung seit langem angehen: Timo, Hendrik, Pascal, Frank, Michail und Dominik fuhren nach Seelscheid mit der Hoffnung einige knappe Spiele liefern zu können… Und das gelang! 

In den Doppeln spielten Timo und Pascal sehr stark, mussten sich dennoch nach vier Sätzen geschlagen geben. Hendrik und Michail mussten sich gegen das starke Spitzendoppel der Gegner klar mit 0:3 geschlagen geben. Die erste große Überraschung gelang Frank und Dominik, die sich im Doppel 3 knapp durchsetzen konnten. In den Einzeln mussten sich Timo, Hendrik, Pascal und Frank klar mit 0:3 geschlagen geben, bevor das untere Paarkreuz wieder zu glänzen wusste. Dominik lieferte einen starken Kampf und musste sich seinem Gegner erst nach vier Sätzen knapp geschlagen geben, während Michail souverän mit 3:0 gewinnen konnte. Timo lieferte eine kämpferische Leistung inklusive blutigem Finger ab, konnte dem Gegner jedoch nur zum Sieg nach drei Sätzen gratulieren. Hendrik konnte das Ganze noch knapper gestalten, musste sich aber am Ende nach guter Leistung mit 8:11 im fünften Satz geschlagen geben. 

Die insgesamt gute Mannschaftsleistung gegen den Tabellenführer zeigt, dass der TTV in Bestbesetzung durchaus seine Daseinsberechtigung in der Bezirksklasse hat. Nächste Woche wird es jedoch nicht leichter, wenn der Tabellenzweite aus Wiehl zu Gast ist. 

1. Herren: 1:9 gegen Dünnwald

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Mit erneut durchgewürfelter Aufstellung beginnen wir das Spiel dieses Mal mit Hendrik, Mattes, Dominik, Maxi, Ralf und Marlon. Auch hier wieder ein großer Dank an die eingesprungenen Spieler aus der dritten Mannschaft!

Das Spiel geht dann in einer Rekordzeit von 92 Minuten verloren. Lediglich Dominik gelingt mit starker Leistung ein Satzgewinn, während Hendrik sogar überraschend ein Spiel im fünften Satz gewinnen konnte. Ansonsten müssen wir uns mit einigen schönen Ballwechseln begnügen und hoffen in den nächsten Wochen wieder etwas besser mithalten zu können. 

1. Herren: 3:9 gegen Hohkeppel

Die Vorzeichen standen von Anfang an nicht gut nachdem klar war, dass sich nur drei Stammspieler der ersten Mannschaft auffinden ließen. Durch das enorm wichtige Spiel der zweiten Mannschaft wurde auf ein Aufrücken der stärksten Spieler verzichtet und so ging es mit einer Aufstellung bestehend aus Hendrik, Michail, Matthias, Andreas, Ralf und Marlon gegen den favorisierten Gegner. An dieser Stelle möchte ich mich für den Einsatz der drei bedanken, die sich freiwillig dieser Mammutaufgabe gestellt haben!
Das Spiel lässt sich relativ schnell zusammenfassen: Michael war unser Mann des Spiels! Sowohl im Doppel 1 mit Hendrik (3:0), als auch in beiden seiner Einzel gegen die Spitzenspieler des Gegners (jeweils 3:2) spielte er brutal starkes Tischtennis und erkämpfte so alle unsere Punkte. Hendrik spielte ebenfalls gut gegen die unangenehmen Gegner, musste sich jedoch 2:3 und 1:3 geschlagen geben. Matthias konnte leider seine starken Leistungen der letzten Spiele nicht wiederholen und musste sich zwei Mal 0:3 geschlagen geben. Andreas gab sein Bestes, zeigte gute Ansätze, zog aber dennoch mit 0:3 klar den Kürzeren. Ralf musste sich seinem enorm unangenehm zu spielenden Altmeister ebenfalls klar geschlagen gegeben, während Marlon nur hauchzart an einer Sensation vorbei schlitterte und sich dem 400 Punkte stärker eingestuften Gegner nach großem Kampf und starken Bällen erst im fünften Satz geschlagen geben musste.
Für nächste Woche hoffen wir auf eine Spielverlegung der 2. Mannschaft, um unserseits möglichst schlagkräftig gegen Dünnwald antreten zu können.

1. Herren: 9:7 gegen Frielingsdorf

Mit einer sensationellen Mannschaftsleistung sichert sich die neuformierte 1. Herrenmannschaft den überraschenden ersten Saisonsieg. Nachdem in den Doppeln lediglich unser Doppel 1 bestehend aus Christian und Pascal einen Sieg sichern konnte, gewann Hendrik sein erstes Saisonspiel knapp im fünften Satz und sorgte für den 2:2 Ausgleich. Christian fand nicht so recht in sein Spiel und unterlag knapp mit 1:3, bevor Pascal im fünften Satz den Kürzeren zog. Michael siegte souverän 3:0, Bernd ähnlich souverän ebenfalls mit 3:0 und so stand es 4:4. Danach konnte Mattes trotz großem Kampf (23:21 im ersten Satz) nur seinem Gegner nach vier Sätzen gratulieren. Als danach sowohl Hendrik, als auch Christian denkbar knapp im fünften Satz verloren, sah es mit 4:7 eher schlecht aus. Danach lief es dann aber um so besser. Pascal ging dieses Mal siegreich aus den fünf Sätzen hervor, Michael und Bernd brauchten zwar einen Satz mehr als im ersten Durchgang, setzten sich aber erneut souverän durch. Auch Mattes konnte sich dieses Mal mit 3:1 belohnen, sodass wir mit einer 8:7 Führung ins Abschlussdoppel gingen. Hier konnten sich Christian und Pascal nach 0:2 Rückstand noch zurückkämpfen und dank der Unterstützung von Cheftrainer Alex, sowie den Edelfans Michael, Dominik und Frank, den ersten Saisonsieg perfekt machen. Am Freitag geht es in leicht veränderter Aufstellung bereits in Dellbrück weiter.